Nachstehend beschreiben wir umfassend, wie HAMMES|XR-EASY funktioniert.
Für VR-Profis bieten wir auch Schnell-Anleitungen (Quick Guides) zum Download:

System einrichten und pflegen

Allgemeines

After installation via remote maintenance or by your IT specialist, XR-EASY becomes an add-on to the room planning software. Using the 3D export function of the planning software, you can transfer the planned model into the virtual world at the push of a button.

Your workplace computer usually serves as the host and starts the cloud session in the so-called desktop mode. Any number of VR headsets and other computers that are equipped with the XR-EASY software and are connected to the internet can take part in this session.

Charge VR headset regularly!

The VR headset is charged via the USB-C port with the included charging cable and power plug. Please schedule regular charging in advance to ensure an uninterrupted VR experience.

Controller

The controllers are shipped with two 1.5 V AA batteries each. Please keep spare batteries on hand. Alternatively, rechargeable batteries can be used. Caution: It is not possible to charge rechargeable batteries in the controllers.

To change the battery, pull the cover in the direction of the printed arrow.

Underneath the cover, the wrist strap can be removed or replaced. In general, we recommend using the straps to reduce the risk of injury and damage.

When purchased from our hardware partner, the VR headset is delivered ready-to-use with preconfigured software in so-called kiosk mode. First, buyers must familiarize themselves with the devices – VR headset and controller – and how they work.

Pico® Neo 3 Pro VR-Brille
Pico® Neo 3 Pro Controller
  • Turning the VR headset on/off: Press the POWER button for two to three seconds.
  • Turning the controllers on/off: Press the PICO button for two to three seconds.
When putting on the VR headset, make sure that the lens distance and the headband are always correctly adjusted to the user’s head shape:

  • The distance of the lenses can be adjusted to the own pupil spacing in 3 increments
  • The lenses are moved manually to the best option
Pupillenabstand anpassen
  • When putting on the VR headset, first put it on the front, pull the strap over the head and fasten it
  • Then tighten the headband properly by turning the set screw (like a bike helmet).
Aufsetzen der Pico VR-Brille

Warning

  • For the best virtual reality experience, it is very important that the headset is fitted as perfectly as possible. Please support your customers in this process!
  • If the headset is not well adjusted, it could lead to motion sickness at any time, as well as cause headaches or eye pain.
  • In this case, please stop using the VR headset immediately. After a recovery break and a better adjustment, you may continue!

Requirements

    • Stable internet network connection between PC of the planning software (LAN/WiFi) and VR headset (WiFi)
    • WiFi network password for connecting the VR headset for the first time
    • VR headset and VR controller are loaded (comparable to smartphone or tablet)

Attention

  • Strictly avoid direct sunlight on the lenses of the VR headset. It can cause massive permanent damage to the lenses.
  • When using VR headset with hand tracking (instead of controller), avoid strong light exposure (sun, spotlight) and reflective surfaces (mirrors, windows).
  • When not in use, it is best to store the VR headset and controller in a box and recharge them in time before use.
A virtual reality (VR) session is the virtual space into which the plan file is loaded. This virtual space becomes a coop session via a rented cloud network where multiple participants can meet through their internet connection. In general, any computer with a Windows operating system and an internet connection can join such a coop session.

>>> For more Information go to Start VR session

Desktop mode refers to the use of XR-EASY on a standard Windows computer without VR headset. This mode differs fundamentally in action possibilities, options, and purpose from using XR-EASY with a VR headset. Desktop mode is primarily used to prepare sessions and host the VR session (with a stable internet connection). If only one person is in the VR headset, this session can be accompanied via the desktop. However, the professional will also notice planning errors on the desktop.

>>> For more information go to Desktop Mode

Spielbereich

The “play area” defines the boundaries within which users of the VR headset can move freely. Outside these boundaries, the black-and-white image of the outdoor cameras is displayed.
When leaving the play area, they will therefore see the real environment, which should prevent collisions with obstacles (walls, furniture, stairs) and thus injuries.

Attention

  • The play area setup is automatically initiated if the environment is not recognized
  • In this case, you can simply follow the instructions in the VR headset

There are two modes to choose from:

Custom mode

  • the play area is drawn manually
  • obstacles and spacings can be taken into account
  • collisions are better avoided
  • therefore: RECOMMENDED for most cases

Quick mode

  • allows a quick setup “on the spot” (in situ)
  • therefore: only suitable for stationary applications

Note

  • The play area setup is initiated automatically if the environment is not recognized
  • If the same space is used continuously, the play area only needs to be set up initially, but it should be checked before each session
  • This can be done by simply following the instructions in the VR headset
Quick start video guide

(Screenshots follow each description)

  • Select Custom Mode (1) ➔ Press TRIGGER Button
  • Virtual ground adjustment (2) starts ➔ Click on Continue with TRIGGER Button
  • The floor height is automatically adjusted by the VR headset software
  • Manual adjustment: Place controller at floor level (3) ➔ Press TRIGGER Button
Virtuelle Bodenanpassung
  • Define play area ➔ Click on Continue with TRIGGER Button (1)
  • Define the desired play area with interaction beam and by holding down the TRIGGER Button (2)
  • Play area outer line must be enclosed ➔ Release TRIGGER Button(3)
Spielbereich definieren
  • When approaching the play area border, it is displayed in the VR headset like a curtain (1)
  • As you leave the play area, the black and white image from the outdoor camera is displayed (2)
Spielbereichsgrenze

Note

  • The play area setup is initiated automatically if the environment is not recognized
  • If the same space is used continuously, the play area only needs to be set up initially, but it should be checked before each session
  • This can be done by simply following the instructions in the VR headset
  • Select Quick Mode ➔ Press TRIGGER Button (1)
  • Select between standing/sitting and area size small/medium/large (2)
In-situ Schnellmodus
  • The floor height is automatically adjusted by the VR headset software (1)
  • Manual adjustment: Under”2. Check…” click on “Adjust >” with TRIGGER Button ➔ Place controller at floor level ➔ Press TRIGGER Button (2)

In-situ Bodenanpassung
  • Click with the TRIGGER Button on Start to finish the setup
  • When approaching the play area border, it is displayed in the VR headset like a curtain (1)
  • As you leave the play area, the black and white image from the outdoor camera is displayed (2)
In-situ Spielbereichsgrenze
  • Press the PICO Button, to access the ArborXR menu
Startseite XR-EASY
  • Click on play area button with the TRIGGER Button (1)
  • Play area will be reset ➔ setup may be redone (2)
Spielbereich zurücksetzen

WLAN-/WiFi-Netzwerk

  • Have WLAN or WiFi data ready

Before XR-EASY is ready for use, the local WLAN/WiFi network must be connected. Proceed as follows:

  • Press the PICO Button to access the ArborXR menu
Startseite XR-EASY
  • Click on the WiFi icon with the TRIGGER Button (1)

  • On the appearing submenu click on WiFi settings with the TRIGGER Button (2)
WiFi -Einstellungen auswählen
  • Select WLAN/WiFi network ➔ click on your network name with the TRIGGER Button (1)

  • Keyboard appears ➔ enter password (2)
Eigenes Netzwerk auswählen - Passworteingabe
  • After entering password ➔ click on Connect to confirm with the TRIGGER Button (1)
  • Upon a successful connection, “Connected” will appear next to your network name (2)
Mit Netzwerk verbinden
  • Click on the backwards-arrow < with the TRIGGER Button (1)
  • Click on continue app with the TRIGGER Button to start XR-EASY (2)
Zurück zu XR-EASY

VR Session starten

Dateitransfer

The integration of XR-EASY into the normal workflow with the HAMMES|Software is straightforward via the entries within the software:

  • open offer
  • under menu item “File” ➔ click on 3D Export (1) ➔ select location for file export (2) ➔ choose between with/without wall (3)
Dateiexport

Note

Certain textures cannot be transferred to VR. In this case, a notice will appear indicating which textures are affected. Except for not including these textures, however, nothing changes in the overall process.

  • After a successful launch of the export, XR-EASY is automatically started
  • The VR session is built on its own based on the 3D model
  • Afterwards the Coop-in-VR session starts, allowing other users to participate
XR-EASY Import

Note

This section describes joining while using the same WiFi network as the session host.
For joining the VR session from a different network, go to “Main Menu” >>> “Can I join a coop session manually?

  • XR-EASY automatically detects if a session is running on the network
  • This session can be joined by clicking “Yes” with the TRIGGER button
Session beitreten

Hinweis

The name of the host (1) can be changed in the “Settings” of coop sessions.
Refer to “General functions” >>> “How can I join a coop session?

  • The file is automatically transferred (1) and loaded into the session (2)
  • Click Next (3) to start the coop session for the user
Session beitreten - Ladevorgang

Initial position

Once a VR user enters the session, they are automatically placed at the center of the model.

To change the start position, the teleport points function must be used.

Once a model is exported from HAMMES to XR-EASY, an .XVR file is created. This file can also be loaded directly into XR-EASY for viewing on the desktop, creating teleport points or hosting a new coop session.

The .XVR file is placed by XR-EASY on the folder “*\XR-EASY 3.x.x\3D Models\Name-of-the-offer”, which then be loaded into XR-EASY without having to use the planning software.

To create a VR (coop) session, please follow the instructions on subsequent entries in the “Desktop Mode” chapter:

⇒ “How can I start XR-EASY manually?

⇒ “How can I load a file manually?

⇒ “How can I host a coop session?

XR-EASY can also be used as a VR tool without the implementation by a planning software. All that is required is a CAD file in OBJ or FBX format. This file can be loaded manually into XR-EASY and is automatically converted into our XVR format.

The following entries describe the process for starting XR-EASY manually and loading files in detail:

⇒ “How can I start XR-EASY manually?

⇒ “How can I load a file manually?

⇒ “How can I host a coop session?

Steuerung und Bewegung

The main menu and the hand menu are used to select functions and settings. The functions and menus in VR can be controlled using three different gestures.

Pinch and Point gesture

  • Execute the PINCH gesture by pressing the TRIGGER button
    • Used for confirming requests and actions
    • Depending on the action, the PINCH gesture must be held for some time
  • Execute the POINT gesture by pressing and holding the GRASP button
    • Used for handling the HAND MENU
Pinch und Point Geste

Hand menu

  • Call up the hand menu by turning the left controller (looking at the palm of the hand)
    • Activation of menu subitems is performed by touching the fingertip of the right hand in the POINT gesture
Handmenü

Main menu

  • The main menu is active when entering a session
    • Interaction with main menu and menu subitems by interaction beam and PINCH gesture
    • Interaction is possible with both hands
    • Show/hide the main menu option via HAND MENUPOINT gesture
Hauptmenü

If the game area is large enough, the user can move freely within the VR session. For larger distances and small (or quick mode) play areas, the teleport and teleport points functions are useful.

By default, the teleport function is active. If teleport points are set up by the host, the teleport points function becomes active and the teleport function is deactivated.

More information about both options can be found in the following entries.

Teleport

The teleport function allows the user to freely reposition in the VR session.

  • Select teleport (HAND MENU → POINT gesture)
  • A sphere and beam appear in the right hand
  • At the beam’s end, the new position is highlighted as a circle on the floor/li>
  • Moving the right hand controls the target position
  • Hold the PINCH gesture to initiate teleport action
Teleport

Note

For an instruction and setup guide on Teleport Points, go to:

Desktop Mode – Teleport Points.

Teleport Points

The Teleport Point function allows for restricted user repositioning in the VR session.

  • Select Teleport (HAND MENUPOINT gesture)
  • Hand menu switches to the “Teleport Points” submenu
  • The points set before and after the current position are displayed
  • Select the desired point on the submenu with the POINT gesture
  • Click Return to return to the hand menu
Teleport Untermenü
  • By moving on in one direction, all defined positions can be navigated to
  • Viewing direction is determined by the teleport points setup
Teleport zwischen zwei Punkten

Hauptmenü

Files that are stored on the headset can also be loaded manually into a session. However, this does not work in coop mode. If the user is already in a coop session, the session will be exited when a new file is loaded.

⇒ To manually load a coop session, go to “Can I join a coop session manually?

Manually load file

  • Click on ImportSearch opens the file browser(1)
  • Select desired file in the file browser (2)
  • Click on Select (3)Load (4)
  • File is loaded into VR session
Datei manuell laden in VR

It is possible for the user to manually connect to a running coop session. This is necessary, for example, if the host and user are not on the same network.

Note

  • Session ID of the coop session must be known
  • Connection to R3DT Cloud must be established ➔ Connected
  • The loaded XVR file must be available to other participants of the coop session

⇒ Refer to: “How do I share my XVR file with other participants?

  • Click on the coop icon (1) ➔ Session-ID (2) ➔ keyboard appears
  • Enter the session ID as usual via PINCH gesture on keyboard(3)
  • Click on Start connects to coop session (4)
Coop-Session in VR manuell beitreten

Im Settings Menü kann zwischen den Sprachen Englisch und Deutsch umgeschaltet werden. Zusätzlich lassen sich hier Datenerhebungstools ein- und ausschalten.

Einstellungen in VR - Sprache und Datenerhebung

Note

For how to view the session ID in desktop mode, go to the following entry:

⇒ “Where can I view the session ID?

The active session ID can be viewed via a tooltip when the interaction beam is hovered over the blue cloud.

Session ID in VR

All participants of a Coop session can communicate with each other using the session-internal voice transmission.

  • The voice transmission is (de-)activated via the microphone button
Sprachübertragung

The session can be left via the logout button after confirmation.

Session verlassen

Hinweis

  • After exiting, XR-EASY is automatically restarted
  • Restarting the software in the VR headset may fix problems that occur

Desktop-Modus

Allgemeine Funktionen

  • XR-EASY Verzeichnis öffnen ➔ XR-EASY.exe -Anwendung starten
XR-EASY starten
  • XR-EASY wird gestartet ➔ Nutzer befindet sich im Start-Bildschirm
XR-EASY Startbildschirm

Im Desktop-Modus kann sich der Nutzer im VR-Raum frei bewegen. Die Fortbewegung im Desktop-Modus erfolgt mit Tastatur und Maus.

Innerhalb von XR-EASY kann die Tastatur-Steuerung unter Settings ➔ Steuerung eingesehen werden.

⇒ “Was kann in den Einstellungen verändert werden?

  • Skalieren des gesamten Modells mithilfe der Pfeiltasten (hoch und runter)
  • Zurücksetzen der Skalierung auf 1:1 mit der Eingabetaste (Enter/Return
  • Sichtbarkeit des virtuellen Bodens mit der F-Taste (F = Floor) umschalten

Im Menü können allgemeine Einstellungen vorgenommen und Informationen entnommen werden:

Hauptmenü

Um manuell eine Datei zu laden, bitte wie folgt vorgehen:

  • Klick auf Import ➔ Suchen öffnet den Datei-Browser (1)
  • Im Datei-Browser gewünschte Datei auswählen (2)
  • Klick auf Auswählen (2) ➔ Laden (3)
  • Datei wird in die Session geladen (4)
Manueller Import im Desktop Modus

Der Nutzer kann sich auch manuell mit einer laufenden Coop-Session verbinden:

Hinweis

  • Sitzungs-ID der Coop-Session muss bekannt sein
  • Verbindung zu R3DT Cloud muss bestehen ➔ Verbunden (2)
  • Die geladene XVR-Datei muss allen Teilnehmern der Coop-Session zur Verfügung stehen

⇒ siehe hierzu: “Wie teile ich meine XVR-Datei mit anderen Teilnehmern?

  • Klick auf Coop
  • Unter Benutzer-Name (1) kann der Anzeigename geändert werden
  • Unter Sitzungs-ID (3) den fünfstelligen Code eingeben
  • Klick auf Starten verbindet mit Coop-Session
Coop-Session beitreten

Hinweis

Verbindung zu R3DT Cloud muss bestehen ➔ Verbunden (3)

  • Klick auf Coop ➔ Erstellen (1)
  • Unter Benutzer-Name (2) kann der Anzeigename geändert werden
  • Klick auf Starten erstellt eine Coop-Session
Coop-Session hosten im Desktop Modus

Nach Erstellen einer Session kann die Session-ID auf dem aufpoppendem Fenster (1) und allgemein durch einen Maus-Hover über der Wolke (2) eingesehen werden:

Session-ID im Desktop Modus
Mit einem Linksklick auf die Wolke wird die Session-ID automatisch zwischenkopiert und kann wie gewohnt per STRG+V eingefügt werden.

Hinweis

Wie die Session-ID in VR eingesehen werden kann, findet sich unter folgendem Eintrag:

⇒ “Wo kann ich die Session-ID einsehen?

Auf dem Desktop-Modus lässt sich die Session abspeichern. Hierdurch werden gesetzte Teleport-Punkte und Veränderungen der Modellposition durch die Move All-Funktion abgespeichert.

  • Klick auf Tools ➔ Weiter
Session speichern

Hinweis – Speicherstände

  • XR-EASY erstellt beim Exportieren eines Modells aus der Planungssoftware einen Unterordner auf “*\XR-EASY 3.x.x\3D Models\Name-des-Angebots
  • Sämtliche verwendete Texturen und die geladene Datei Name-des-Angebots.XVR werden in diesem Ordner abgelegt
  • Beim Speichern wird die .XVR-Datei überschrieben

Sämtliche Teilnehmer einer Coop-Session können mithilfe der sessioninternen Sprachübertragung miteinander kommunizieren.

  • Die Sprachübertragung wird über den Mikrophon-Button (de-)aktiviert
Sprachübertragung im Desktop Modus
Über Settings ➔ Audio kann der gewünschte Audio-Eingang (Mikrophon) ausgewählt werden

Einstellungen im Desktop Modus - Audioausgang

In den Einstellungsfenstern lassen sich im Desktop-Modus erweiterte Einstellungen vornehmen:

  • Allgemein (1):
    • Sprache: Deutsch [GER]; Englisch [ENG]
    • Datenerhebung:
      • Nutzungsdaten: Erfassung von Nutzungsdaten aktivieren, die der Verbesserung der Software dienen.
      • Absturzberichte: Erfassung von Absturz- und Fehlerberichten aktivieren.
  • Audio (2):
    • Auswahl Audio-Eingang (Mikrophon)
  • Import (3):
    • Anpassung der vertikalen Achse (Up-Axis) für konvertierbare Dateiformate
  • Steuerung (4):
    • Aufführung der Bewegungssteuerung und Tastenkombinationen
Einstellungen im Desktop Modus

Startposition

Wurden vom Host keine Teleport Punkte eingestellt, wird der Mittelpunkt des Modells als Startposition definiert.

Um eine andere Startposition festzulegen, muss mindestens ein Teleport Punkt gesetzt werden. Hiermit wird jedoch die Funktion des freien Teleports ausgeschaltet. Mit Benutzung von Teleport Punkten wird der VR-Nutzer beim Eintritt in die VR-Session automatisch auf den ersten Teleport Punkt gesetzt.

Achtung

Der Mittelpunkt des Modells kann auch innerhalb eines Objekts (z.B. Tisch, Schrank) oder einer Wand definiert sein. Ein VR-Nutzer würde sich in diesem Fall beim Eintritt in die VR-Session direkt in diesem Objekt oder Wand befinden. Dies kann zu einer negativen Erfahrung des Kunden führen. Aufgrund dessen sollte die Startposition zuvor ermittelt werden und eventuell durch den Einsatz der Teleport Punkte verändert werden.

Teleport Punkte

Teleport Punkte sind festgelegte Positionen im Modell, zwischen denen sich VR-Nutzer teleportieren. Dies schränkt die VR-Nutzer in ihrer Bewegungsfreiheit ein, und gibt somit dem Host die Möglichkeit, die relevanten Stellen im Modell zu bestimmen.

Startposition

Sobald ein VR-Nutzer der Session betritt, wird dieser automatisch auf den ersten Teleport Punkt gesetzt.

Wurden vom Host keine Teleport Punkte eingestellt, wird der Mittelpunkt des Modells als Startposition definiert.

Achtung

Der Mittelpunkt des Modells kann auch innerhalb eines Objekts (z.B. Tisch, Schrank) oder einer Wand definiert sein. Ein VR-Nutzer würde sich in diesem Fall beim Eintritt in die VR-Session direkt in diesem Objekt oder Wand befinden. Dies kann zu einer negativen Erfahrung des Kunden führen. Aufgrund dessen sollte die Startposition zuvor ermittelt werden und eventuell durch den Einsatz der Teleport Punkte verändert werden.

Einrichtung starten

  • Menü zur Einrichtung von Teleport Punkten: Tools (1) ➔ Positionen (2)
  • Klick auf Editieren (3) ➔ Einrichtung startet
Teleport Punkte Menü

Einrichtung beenden

Sobald die Einrichtung der Position und Perspektive der Teleport Punkte vorgenommen wurde, können die Änderungen über das Fenster im unteren Bereich angenommen oder abgelehnt werden:

Einrichtung beenden

Hinweis

Teleport Punkte können auch inmitten einer Coop-Session eingerichtet werden. Dies kann helfen, falls der Kunde das Modell aus einer bestimmte Position oder Perspektive betrachten möchte.

Sobald die Einrichtung beendet wird, kann der VR-Nutzer sich zu den neuen Punkte teleportieren.

Im Einrichtungs-Modus werden Teleport Punkte erstellt, gelöscht und eingestellt.

Teleport Punkt erstellen

  • Linksklick auf eine Ebene
  • Teleport Punkt wird erstellt
Teleport Punkt erstellen

Hinweis

  • Es gibt kein Limit für die Anzahl an Teleport Punkten
  • Zu viele Punkte kann die Navigation in VR erschweren

⇒ siehe hierzu: “Teleport Punkte

Teleport Punkt löschen

  • Klick auf rote Scheibe (1)
  • Teleport Punkt wird gelöscht (2)
Teleport Punkt löschen

Hinweis

Alternativ können Teleport Punkte auch über die Liste unter Tools ➔ Positionen gelöscht werden.

⇒ siehe hierzu: “Welche Einstellmöglichkeiten gibt es?” – Liste aller Teleport Punkte

Teleport Punkt bewegen

  • Untere blaue Scheibe geklickt (links) halten
  • Mit Maus bewegen, Loslassen der Maustaste rastet Punkt ein
Teleport Punkt bewegen

Perspektive verändern

  • Obere blaue Scheibe geklickt (links) halten (1)
  • Mit Maus bewegen, Richtungsanzeiger dreht sich um Teleport Punkt (2)
  • Loslassen der Maustaste rastet Richtungsanzeiger ein
Blickrichtung ändern

Perspektive überprüfen

  • Richtungsanzeiger anklicken (1)
  • Bildschirmansicht bewegt sich auf die Punkt-Perspektive (2)
  • Kamera wird weiterhin wie gewohnt gesteuert
Blickrichtung POV überprüfen

Liste aller Teleport Punkte

  • Einrichtung beenden / Änderungen annehmen zeigt eine Liste aller gesetzten Punkte
  • Name anpassen: Umzuändernden Namen anwählen ➔ Neuen Namen eingeben (1)
  • Punkt löschen: X neben dem Namen anklicken (1)
  • Ein Klick auf Editieren zeigt die neuen Namen über den einzelnen Punkten (2)
Liste der Teleport Punkte

Troubleshooting / Weiteres

Grundsätzlich gibt es keine Einschränkungen für die Teilnahme an einer Coop-Session, solange bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

Weitere Informationen hierzu finden sich unter folgenden Abschnitten:

⇒ Teilnahme in VR: “Kann ich einer Coop-Session in VR auch manuell beitreten?
⇒ Teilnahme im Desktop-Modus: “Wie kann ich einer Coop-Session beitreten?

XVR-Datei auf Desktop

XR-EASY erstellt beim Exportieren eines Modells aus der Planungssoftware eine XVR-Datei unter folgendem Dateipfad:

*\XR-EASY 3.x.x\3D Models\Name-des-Angebots\Name-des-Angebots.xvr

Diese kann dann kopiert und mit anderen Teilnehmern geteilt werden.

Dateipfad XVR-Datei Desktop
Nachfolgend muss die geteilte XVR-Datei entweder im “*\XR-EASY 3.x.x\3D Models” abgelegt werden, oder alternativ beim Coop-Session-Beitritt manuell ausgewählt werden.

XVR-Datei auf VR-Brille

Für den Coop-Session Beitritt in VR muss die Datei auf die VR-Brille geladen werden:

  1. VR-Brille einschalten
  2. Brille über das Ladekabel mit dem Computer verbinden
  3. PICO: Zugriff wird automatisch erteilt
    Quest: In der Brille den Zugriff des Rechners genehmigen/freigeben
  4. Unter folgendem Dateipfad die Datei ablegen:
    *\Pico Neo 3 Pro\Interner gemeinsamer Speicher\Android\data\com.R3DT.XREASY\files\3D Models
Dateipfad XVR-Datei PICO
Nun kann gemäß dem manuellen Beitritt in VR der Coop-Session beigetreten werden.

Dass die Datei nach dem Verbindungsaufbau zur VR-Session nicht geladen wird kann verschiedene Ursachen haben. Hierbei sollte zwischen drei Fällen unterschieden werden:

1. Die Dateiübertragung bleibt bei 0% oder bricht mittendrin ab.
2. Der Ladevorgang wird abgebrochen.
3. Es erscheint eine Fehlermeldung.

Zum ersten Fall:

Die automatische Dateiübertragung funktioniert nur wenn sich die VR-Brille und der PC der Planungssoftware im selben Netzwerk befinden.

Wird ein sehr großes Modell geladen, kann es einige Minuten dauern, bis die Datei übertragen wird. Hier könnte der erste Fall auftreten, und es sollte abgewartet werden, ob es an der erhöhten Ladezeit liegt.

Zum erstem oder zweitem Fall:

Wenn auch nach mehreren Minuten die Ladeanzeige immer noch 0% anzeigt, oder wenn der Ladevorgang abbricht, ist meist von einer anderen Ursache auszugehen:

  • Das Absetzen der Brille kann zu einem Abbruch des Ladevorgangs führen, da nach kurzer Zeit der Standby-Modus der Brille initiiert wird

  • Auch das Verlassen des Spielbereichs führt zu einem Abbruch der Dateiübertragung, da die VR-Brille die Außenkameras anschaltet und somit automatisch XR-EASY verlässt

  • Oft kann eine Kombination der beiden vorangegangenen Ursachen auftreten, bspw. falls die VR-Brille während des Ladevorganges außerhalb des Spielbereichs abgestellt wird

  • Die Netzwerkverbindung muss allzeit stabil sein. Jeglicher Verbindungsabbruch kann auch zu einem Abbruch der Dateiübertragung führen

Bei einer dieser Ursachen muss die Verbindung neu aufgebaut werden. Hierzu muss XR-EASY neu gestartet werden.

-> siehe hierzu: “Wie beende ich die Session?

Zum dritten Fall:

Beim Erscheinen einer Fehlermeldung sollte den Anweisungen in dieser gefolgt werden.

Gelegentlich kann es bei bestimmten Routermodellen und/oder Netzwerkprotokollen zu Konnektivitätsproblemen kommen, welche dann zu Problemen beim automatischem Session-Beitritt führen. Hierbei kann ein Neustart der Systeme helfen. Wir empfehlen in folgender Reihenfolge vorzugehen und nach jedem Schritt den automatischen Beitritt neu zu probieren:

  1. XR-EASY auf der VR-Brille neu starten: PICO Button drücken ➔ XR-EASY schließen ➔ automatischer Neustart
  2. XR-EASY auf Host-PC neu starten
  3. Host-PC komplett neu starten
  4. Router neu starten

Mit Kunden loslegen

Für einen professionellen Kundenumgang wird die Einhaltung gewisser Hygienestandards vorausgesetzt. Bei Verwendung der VR-Brille durch unterschiedliche Personen, sollten die Brillen- und Controlleroberflächen vor einem Austausch gereinigt werden.

Pflege des Objektivs

  • Bei der Verwendung und Lagerung des Objektivs muss darauf geachtet werden, dass keine harten Gegenstände die Linse berühren, um Kratzer zu vermeiden
  • Für die Reinigung der Linsen am besten ein in Wasser getauchtes Mikrofasertuch bzw. ein alkoholfreies Desinfektionstuch verwenden
  • Um Schäden zu vermeiden, sollten die Linsen nicht mit Alkohol oder anderen scharfen oder scheuernden Reinigungslösungen abgewischt werden

Pflege des Gesichtskissens und der Controller

  • Für die Reinigung des Gesichtskissens/der Controller können sterile Tücher (Inhaltsstoffe auf Alkoholbasis sind hier i.O.) oder ein in 75%igem Alkohol getauchtes Mikrofasertuch verwendet werden
  • Oberfläche und umliegenden Bereiche, die mit der Haut in Kontakt treten, sanft abwischen, bis die Oberfläche leicht feucht ist
  • Vor Wiedergebrauch trocknen lassen, nicht direkt dem Sonnenlicht aussetzen

Abnahme des Gesichtskissens

Das Gesichtkissen kann zur Reinigung oder zum Austausch aufgrund von Gebrauchsspuren entfernt werden:

Grundsätzlich ist es außerordentlich wichtig negative Erfahrungen durch den Kunden zu vermeiden. Hierzu sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Angst vor physischen Schäden durch Erörterung der Sicherheitszone (Play-Area) nehmen
    • Kunde anfangs zur Grenze führen, sodass das Anschalten der Außenkameras selbst erfahren wird
  • Schwindelreaktionen und “motion sickness” verhindern
    • Der Kunde muss hierzu die Brille korrekt auf die eigenen Kopfproportionen einrichten
    • Manche Personen sind allgemein anfälliger für “motion sickness” ➔ Kunde vor Benutzung darüber aufklären
    • Physischer Kontakt(z.b. an der Schulter führen), am besten durch eine vertraute Person, kann dem Kunden die nötige Sicherheit geben
  • Steuerung vor dem VR-Einsatz erklären, um ein Gefühl der Überwältigung zuvorzukommen

Zur Erörterung dieser Punkte kann auch der beigefügte Kunden-Beipackzettel helfen:

Kunden Beipackzettel

Prämisse verdeutlichen

Es ist wichtig klarzustellen, dass es im virtuellen Raum nicht um die Optik, sondern um räumliche Gegebenheiten und somit Aspekte von Ergonomie und Proportion geht.

Die virtuelle Wiedergabe von Texturen und Lichteinwirkungen im Modell wird durch ein eigen gerendertes Bild deutlich eindrücklicher sein.

Teleport Punkte einrichten

Wir empfehlen aus folgenden Gründen – vor der Nutzung mit Kunden – Teleport Punkte einzurichten:

  1. Die Bewegungssteuerung über Teleport Punkte ist einfacher und geradliniger
  2. Teleport Punkte schränken die Bewegungsfreiheit der Kunden ein und ermöglichen es dem Verkäufer wichtige Positionen vorzugeben
  3. Auch die Perspektive wird eingestellt
    1. der Fokus kann auf bestimmte Abschnitte gesetzt werden
    2. der Verkäufer weiß dadurch, wohin der Kunde nach dem Teleport schaut

Discover the advantages and fun with XR-EASY